02 September 2015

Hausübergabe



Die Hausübergabe hat erfolgreich stattgefunden.

Wir hatten einen Gutachter dabei und ich kann wirklich JEDEM empfehlen dies ebenso zu machen. Manches hatten wir am Samstag bereits beim Fenster putzen schon gesehen aber so ein Experte hat ein ganz anderes Auge auf die Dinge. 

Bei einigen Arbeiten war vorab schon klar, dass diese nicht fertig werden, auch diese wurden auf dem Übergabeprotokoll notiert, wie die vielen anderen "Kleinigkeiten" auch. Im großen und ganzen sind es wirklich nur "Kleinigkeiten" und diese Restarbeiten werden noch erledigt oder ausgebessert, beziehungsweise wir haben einen Nachlass ausgehandelt. 

Auch als es um die Summe ging, die wir vorerst einbehalten werden, war uns der Gutachter behilflich. Denn die nun vereinbarte Summe ist um ein vielfaches höher, als die anfangs vorgeschlagene. 

Ebenso den Vermerk auf dem Protokoll zu platzieren, dass wir es uns vorbehalten, von der Vertragsstrafe wegen nicht pünktlicher Fertigstellung Gebrauch zu machen, war ein Vorschlag unseres Gutachters. Da wir seit Februar auf eine Entscheidung bezüglich unserer Duschtür im DG warten, war uns dies generell wichtig. Laut Bau- und Leistungsbeschreibung ist in jeder Dusche eine Glastür enthalten. Unsere Verkäuferin hat leider 1 Duschtür aus der Aufstellung entfernt - entgegen ihrer Aussage, wurde dies bei den Gesprächen mit ihr, niemals besprochen. Von uns gibt es dazu weder eine mündliche Zusage noch eine Unterschrift. Wir hätten auch niemals auf diese Duschtür verzichtet - warum auch? Mein Mann hatte im Februar mit dem Verkaufsleiter darüber gesprochen und dieser wollte das im März mit der Geschäftsleitung besprechen. Bedauerlicherweise wissen wir immer noch nicht wie die Geschäftsleitung sich zu diesem Punkt geäußert hat. Und darum haben wir besonderen Wert darauf gelegt, diesen Vermerk bezüglich der Vertragsstrafe im Protokoll aufnehmen zu lassen. 

Heute werden die Türen geliefert und montiert, lediglich für die Kellertür werden wir vorerst ein Provisorium bekommen, bis diese geliefert wurde. Anschließend können die Endarbeiten für die Fliesen gemacht werden. Der Maler wird bis morgen fertig sein, am Donnerstag werden die letzten Sanitärobjekte installiert. Und dann kommt unser Umzug. Wann wir dann wieder online sind ist fraglich. Denn auch mit unseren Mobiltelefonen sind wir mit dem jetzigen Anbieter vor Ort nicht erreichbar. Eine Entscheidung bezüglich einer Sonderkündigung steht von seiten des Anbieters noch aus. 


Kommentare:

  1. Hallo Angelika,

    Wow ihr habt es nun also geschafft - Just in Time. Das freut mich sehr für euch!!!!
    Darf ich fragen wg dem Gutachter, wo findet man sojemanden? Und was für Mängel waren das? Spachtel, Tapezier und Bodenlegerarbeiten machen wir in Eigenleistung - da können wir ja schonmal nicht reklamieren. Bleiben nurnoch Sanitärobjekte und Heizung/Wasserrohre oder? Und in welchem Budgetbereich bewegt man sich mit so einem Gutachter u oder ü 500€? :-/

    Ich bin aufjedenfall auf dienächsten Bilder gespannt und was sonst noch passiert.

    Liebe Grüße, Lisa :-)

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Angelika,
    Ich hatte eigentlich schon einen Kommentar geschrieben aber ich glaube nicht gespeichert. Deswegen nun eine Kurzform.
    Mich freut es richtig das bei euch jetzt alles geklappt hat!!! Dann steht eurem großen Umzug ja nichts mehr im Weg :-)
    Ich habe eine Frage zu dem Gutachter: wo findet man sojemanden? Und so ganz grob U oder Ü 500€? :-/ kennst das mit dem beschränkten Budget ja sicher...
    Und was für Mengen waren das? Wir machen ja Spachtel, Bodenbelag und Tapezierarbeiten selber. Somit bleibt für Mengel eigentlich nur noch Heizung und Sanitärobjekte, ob der sich dann trotzdem lohnt...? Wir sind uns etwas unsicher.

    Ich bin aufjedenfall auf die nächsten Bilder gespannt, liebe Grüße Lisa :-)

    AntwortenLöschen
  3. Herzlichen Glückwunsch zur Übergabe :)

    Da hat Euer Gutachter ja gut verhandelt, hoffentlich werden die fehlenden Arbeiten nun fix ausgeführt.

    AntwortenLöschen
  4. Ich sitzte noch immer zwischen Umzugskisten und muss grad an Dich denken!
    Ich wünsch Euch "Alles Gute", wir sind nun raus aus dem alten Haus, dem schlimmen Umfeld!
    Bis bald mal, ich freu mich ....
    Elisabeth

    AntwortenLöschen
  5. Huhu Angelika,
    na, wie ist es im neuen Heim, habt ihr Euch schon ein wenig eingelebt?

    AntwortenLöschen
  6. ach je, liebe Angelika -
    ich glaub, ich wäre heute nicht mehr so mutig und würde ein Haus bauen wollen -
    wenn es auch letztendlich einigermaßen "gut" ausgegangen ist bei euch - es waren doch viele Sorgen, Ängste und Unannehmlichkeiten - umso mehr wünsche ich euch von Herzen, dass ihr bald alle "Kleinigkeiten" aus der Welt schaffen könnt und so richtig von Herzen euer schönes Heim genießt.

    liebe Grüße - Ruth

    AntwortenLöschen
  7. Hallo!
    Schön, auf eurem Blog mitverfolgen zu können, wie das Haus sich bisher verändert hat. Mit dem Gutachter gebe ich dir vollkommen Recht, er ist sehr wichtig!
    Gruß, Rieke

    AntwortenLöschen