15 Dezember 2014

Bauantragsunterlagen



Am Samstag bekamen wir ein Päckchen der Baufirma. Natürlich dachte ich sofort "das sind sie ... ". Und wurde "enttäuscht", denn es war ein Weihnachtspäckchen und "nur" ein Dresdner Stollen. Natürlich ist es nett gemeint ... aber in DEM Moment wären mir die Unterlagen lieber gewesen. 

Heute Morgen war ich mit unserer Hündin spazieren und als ich zurück kam, schaute etwas aus dem Briefkasten. Ich konnte sofort das Logo erkennen und dachte "um die Uhrzeit und per Eilbrief, das sind sie jetzt aber".
Und tatsächlich, wir haben sie, die lang ersehnten Bauantragsunterlagen. 

Jetzt heißt es schnell sein, die Unterschriften der Nachbarn einholen, was gar nicht so einfach ist, aus über 100km Entfernung. Und dann ab mit den Unterlagen zur Gemeinde. 

Kommentare:

  1. Hallo,
    da hattet Ihr aber schon ganz schön zu tun, bis Ihr Eure Bauantragsunterlagen endlich in den Händen hattet.
    Wie seit Ihr denn allgemein bis jetzt mit der Abwicklung Eures Hausherstellers zufrieden?
    Grüße,
    Dirk

    AntwortenLöschen
  2. Oh, seid Ihr dagewesen? Das ist schon doof wenn man so weit weg wohnt. Viel Glück weiterhin .... liebe Grüsse
    Elisabeth

    AntwortenLöschen
  3. Na aber der Dresdner Stollen war doch lecker. So wie es aussieht bauen wir mit dem selben "Häuslebauer". Wir befinden uns im Moment beim Rohausbau Elektro/Sanitär. Bis jetzt haben wir bis auf Kleinigkeiten keinen Grund zur Klage.
    Ich wünsche Euch viel Erfolg.

    AntwortenLöschen